Ich und meine Persona

Wurde dir deine Persona schon einmal vorgestellt? Hattet ihr die Chance euch näher kennenzulernen? Seid ihr euch sogar etwas ähnlich oder habt ihr keinerlei Gemeinsamkeiten zwischen euch gefunden?

Wer sich gerade denkt „Um was geht es hier eigentlich“ sollte schnellstmöglich den nachfolgenden Blogbeitrag lesen:

Warum es sinnvoll ist eine Persona zu erstellen

Eine Buyer-Persona ist eine fiktive, verallgemeinerte Darstellung, die anders als die Zielgruppe einen konkreten Charakter verkörpert. Die Buyer-Persona repräsentiert den idealen Kunden.

Durch die Erstellung einer Persona erhält man ein besseres Verständnis dafür, wer der Kunde ist und wie er sich verhält.

Bei der Erstellung der Persona werden die demografischen Merkmale der Zielgruppe auf eine fiktive Person übertragen, dadurch erhält diese einen Namen und ein Gesicht.

Passende Inhalte können so gezielt für die spezifischen Bedürfnisse, Anliegen, Emotionen, Herausforderungen und Verhaltensweisen der einzelnen Persona erstellt werden.

Aufgrund dieser detaillierteren Beschreibung wird die Persona zu einem sehr präzisen Marketing-Werkzeug.

Für die Erstellung sollten also einige Fragen beantwortet werden:

Demografische Daten

  • Vor- und Nachname
  • Beschäftigung
  • Familienstand
  • Alter

Merkmale

  • Ausbildung
  • Beruf
  • Hobbys
  • Erwartungen
  • Computer-Kenntnisse

Charakter/Verhalten

  • Welchen Herausforderungen steht er/sie gegenüber?
  • Für welches Problem sucht er/sie eine Lösung?
  • Welche Ziele verfolgt er/sie?
  • Wo ist er/sie im Web unterwegs?

Entscheidungsfindung

  • Wie informiert er/sie sich?
  • Welche Kommunikationskanäle benutzt er/sie?
  • Welche Devices nutzt er/sie vorzugsweise?
  • Wie läuft die Entscheidungsfindung bei ihm/ihr ab?
  • Was bietet die Grundlage für die Entscheidung? (Web, TV, Social Media, Zeitschrift, Famile)
  • Welche Erwartungen hat er/sie hinsichtlich des Produktes/ der Dienstleistung?
  • Welche gängigen Einwände könnten bzgl. des Produktes/ der Dienstleistung bestehen?
  • Wie verhält sich er/sie im Verkaufsprozess? (servicebedürftig, online/offline etc.)

Bestenfalls erstellt ihr drei Personas, die eure Interessentengruppen repräsentieren. Das passende Bild vereinfacht es oft noch mehr, sich die Persona verkörpert darzustellen.

Nachdem die Persona „zum Leben erweckt“ wurde, habt ihr genügend Zeit euch kennenzulernen…

Können wir behilflich sein?

Sie kennen Ihre Zielgruppe nicht oder Sie wissen nicht wie Sie systematisch und zielgerichtet Ihre Zielgruppe analysieren und diese Wissen nutzen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Wir helfen ihnen gerne Weiter!

Kommentar