Funnel-Logik

Was ist ein Marketing-Funnel?

Funnel bedeutet übersetzt Trichter, jedoch handelt es sich bei einem Marketing-Funnel nicht um einen Trichter, sondern eher um einen Filter.

Online-Marketing-Strategien werden geplant und auf den unterschiedlichen Kanälen ausgespielt, um aus der großen Menge der Besucher eine kleinere Menge von Interessierten und potenziellen Kunden zu gewinnen.

Das heißt also: In die breite Öffnung unseres Funnels fallen alle Fans uns Follower unserer Social-Media-Kanäle hinein, die Leser unseres Blogs ebenso und außerdem auch die Seitenbesucher und all diejenigen, die sonst noch auf uns aufmerksam werden. Im Verlauf des Trichters kommt dann eine etwas kleiner Gruppe dieser Personen an weiteren Punkten mit uns in Berührung. Was dann am Ende noch übrig bleibt, das sind unsere zukünftigen Kunden.

Funnels

Ziel ist in jedem Fall die Conversion. Also die Umwandlung, z.B. vom Interessenten zum Kunden. Dabei kann eine Conversion die Kontaktaufnahme, das Ausfüllen eines Formulars oder ein Verkauf sein.

Darauf musst du achten:

  • Als erstes musst du wissen, wen du mit deinem Funnel erreichen möchtest. Wer ist dein Wunschkunde?
  • Wo hält sich genau diese Person auf? Wo erreichst du diesen Wunschkunden?
  • Generiere E-Mail-Adressen mit kleinen Geschenken: Der Lead Magnet muss zu deinem Wunschkunden passen
  • Gib deinem Wunschkunden die Lösung zu seinem Problem, statt ihm ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen

Als Funnel gestaltet ist deine Webseite ein automatischer Verkäufer.

Die vier Punkte müssen oft optimiert werden, bis der Funnel von allein läuft. Das braucht Geduld, aber es lohnt sich!

Hier anhören: