Webdesign

Webdesign vs. Website-Baukasten

In unserem letzten Artikel haben wir uns mit den klassischen Web-Visitenkarten und ihren Vor- und Nachteilen beschäftigt. Heute möchten wir uns den Homepage-Baukästen widmen.

WEBSITE-BAUKASTEN – WAS WAR DAS NOCHMAL?

Homepage-Baukästen sind sehr beliebt bei Nutzern, die eine eigene Webseite benötigen, sich aber nicht mit Programmierung, Hosting und CMS-Systemen beschäftigen möchten. Diese Systeme sind mit einem Content-Management-System vergleichbar und ermöglichen es ohne Vorkenntnisse eine Webseite zu erstellen. Die Gestaltung und Konfiguration dieser Systeme findet meistens im Browser statt. Als Zielgruppe gelten meist  nicht-technikaffinen Menschen, die mit wenig Aufwand und Fachwissen eine preiswerte Homepage erstellen möchten.

INDIVIDUALITÄT? NEIN DANKE!

So günstige und einfach Website-Baukasten auch sein mögen, in Sachen Kreativität und Individualität werden Sie nie an eine professionell gestaltete Webseite herankommen. Diese Systeme basieren auf einer festen Anzahl an Templates, das sind Design-Vorlagen, aus denen der Nutzer wählen kann. Meistens wird lediglich die Möglichkeit geboten ein eigenes Logo und die Farben anzupassen, je nach System können noch die Positionen der Module bestimmt werden.

WORAUF KOMMT ES BEIM DESIGN AN?

Gutes Webdesign zeichnet sich dadurch aus, dass man mit dem Kunden in Dialog tritt, seine Unternehmen, die Marke und die Produkte kennen lernt und versucht die Unternehmensphilosophie in das Design einzubinden.  Ein schickes Design und ein anschauliches Logo zu erstellen ist nicht schwer, jeder der sich mit Illustrator, Photoshop und Indesign gut auskennt kann mit etwas Übung und Gefühl für Farben und Formen ein schönes Design entwerfen. Doch wer möchte für sein Unternehmen ein Logo, welches  genauso gut auf seine Mitbewerber zutreffen könnte.

Webdesign vs. Baukasten
Webdesign vs. Baukasten

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG FÜR LAU

Viele Homepage-Baukästen werben damit eine integrierte SEO-Funktion zu haben mit der die Webseite preisgünstig bei den Suchmaschinen gefunden wird. Ähnlich wie bei den Web-Visitenkarten ist auch hier Vorsicht geboten. Die meisten Systeme sind zwar technische für Suchmaschinen optimiert, das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass man auch besser gefunden wird. Die Keyword-Recherche, das Ausarbeiten einer Keyword-Strategie und das Erreichen von Marketingzielen durch gezieltes Onlinemarketing, nehmen einem diese Systeme nicht ab.

BERATUNG & KONZEPTION SIND DER WEG ZUM ERFOLG

Ohne ein Beratungsgespräch und eine gezielte Aufnahme der Wünsche, Anforderungen und Bedürfnisse kann auch keine maßgeschneiderte Webseite entstehen mit der sich die Kunden identifizieren können. Das Drei-Phasen-Modell für die Erstellung der Internetpräsenz, zeigt eine professionelle und strukturiere Vorgehensweise, so steht die Marke dabei immer im Mittelpunkt!

FAZIT

Für einen privaten Blog, eine kleine Seite über sich oder die Familie, reichen Homepage-Baukästen aus. Sie sparen Zeit, schonen den Geldbeutel und sind kinderleicht zu bedienen. Wer aber seinen Verein oder  sein Produkt online bewerben und präsentieren möchte, der sollte sich an einen Webdesigner oder eine Internetagentur wenden und sich professionell beraten lassen.